Leninplatz/Zelt

Diskussionsrunden im Rosa-Luxemburg-Zelt

Das gemeinsame Programm der DKP-Landesorganisationen aus Ostdeutschland, der „Gesellschaft zur rechtlichen und humanitären Unterstützung“ (GRH) und des „Rotfuchs e. V.“ sollte ursprünglich im Rosa-Luxemburg-Saal des KL-Hauses stattfinden. Weil die Partei „Die Linke“ der DKP ihre Räume nicht vermieten wollte, findet das Programm nun im Rosa-Luxemburg-Zelt statt. Das Rosa-Luxemburg-Zelt, die Maigalerie der „jungen Welt“, die Kleinkunstbühne und die Ausstellung der Gruppe „Unentdecktes Land“ bilden gemeinsam den Leninplatz.

Samstag, 27. August 2022

11.00 Uhr: Vorstellungsrunde der Gruppen vom Leninplatz

13.00 Uhr: Solidarität mit dem Donbass

Diskussion mit Aktivistinnen und Aktivisten, die seit 2014 Solidarität mit den Volksrepubliken im Donbass geleistet haben und mehrmals vor Ort waren, zuletzt im Frühling und Sommer dieses Jahres. Mit: Liane Kilinc (Friedensbrücke – Kriegsopferhilfe e.V.), David Cacchione (Antifaschistische Kawane und Banda Bassotti) und Guillermo Quintero (Antifaschistische Karawane).

Es moderiert Melina Deymann (UZ-Redaktion)

15.00 Uhr: Egon Krenz: „Aufbruch und Aufstieg – Erinnerungen“

Egon Krenz stellt den ersten Teil seiner Biographie vor und diskutiert mit dem Publikum.

19.00 Uhr: Frieden mit Russland

Die GRH lädt zu einer Diskussionsrunde „Frieden mit Russland“ ein. Mit Hans Bauer, Vorsitzender der GRH, diskutieren Klaus Hartmann (Stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Freidenker-Verbandes), Anton Latzo (DKP Brandenburg und UZ-Autor) und Oleg Eremenko.

Sonntag, 28. August 2022

10.00 Uhr: Der Volkentscheid Deutsche Wohnen enteignen – in der Sackgasse?

11.00 Uhr: Die Drushba-Pipeline muss bleiben, Schwedt muss leben!

12.30 Uhr: Was tun gegen den reaktionären Staatsumbau?

Diskussion des DKP-Parteivorstands mit Silvia Rölle, Sprecherin der VVN/BdA NRW, Eberhard Schultz, Menschenrechtsanwalt und Henning von Stoltzenberg, Bundesvorstand der Roten Hilfe

14.00 Uhr: Kommunismus für Erwachsene, Lesung mit Marlon Grohn