SDAJ

Programm der SDAJ auf dem UZ-Pressefest

Die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) unterstützt das UZ-Pressefest und ist mit einem eigenen Programm dabei. Neben inhaltlichen Diskussionsrunden im SDAJ-Pavillon und im Kino Babylon organisiert die SDAJ gemeinsam mit dem Netzwerk Cuba die Kuba-Jugendkonferenz im Rahmen des UZ-Festes. Im Folgenden die Diskussionsrunden der SDAJ und ein Werbeblock für die Kuba Jugendkonferenz:

Samstag, 27. August 2022

Arbeitskampf im Frauenberuf

Noch immer werden Berufe in denen hauptsächlich Frauen arbeiten systematisch schlechter bezahlt. Das betrifft insbesondere die Bereiche Soziales und Erziehung sowie Gesundheit. In dieser Runde wollen wir gemeinsam diskutieren, welche Arbeitsbedingungen in diesen Berufen vorherrschen und uns mit besonderen Hürden, Chancen und Positivbeispielen der Kämpfe um Verbesserungen aus dem Bereich beschäftigen, um so gestärkt in die anstehenden Tarifrunden zu gehen.

Samstag, 27. August, 12 Uhr, SDAJ-Pavillion

50 Jahre Radikalenerlass – 50 Jahre Repression

2022 jährt sich der Radikalenerlass als Grundlage für die Berufsverbote. Auch aktuell erleben wir verstärkte Repression mit neuen Polizeiaufgaben-, Verfassungsschutz- und Versammlungsgesetzen. Insbesondere im Angesicht eines drohenden großen Krieges wird so jegliche Art des Protests für den Frieden im Keim erstickt. Damals wie heute kämpfen wir dagegen. Damals wie heute ist es der Staat der Monopole, der mit Repressionen auf gesetzmäßig wachsendes Protestpotenzial reagiert. Erscheinungen, Ursachen und Möglichkeiten des Widerstandes wollen wir auf einer Podiumsdiskussion thematisieren.

Samstag, 27. August, 15 Uhr, SDAJ-Pavillion

Umweltbewegung und Arbeiterbewegung

Betriebe werden geschlossen und Kollegen entlassen unter dem Vorwand der ökologischen Transformation. Während manchen nach dem Motto „Alles für’s Klima“ recht ist, gibt es auch Beispiele der Zusammenarbeit von Umweltbewegung und Arbeiterbewegung, beispielsweise beim Kampf um Arbeitsplätze oder bei den Tarifrunden Nahverkehr. In dieser Runde wollen wir gemeinsam diskutieren, wie Arbeiter- und Umweltbewegung gemeinsam an einem Strang ziehen können, denn wir alle brauchen eine zukunftsfähige Lösung. Dabei müssen beide Bewegungen gegen die Banken und Konzerne zusammen arbeiten, denn nur sie sind es, die für Profite unsere Lebensgrundlage zerstören.

Samstag, 27. August, 17 Uhr, SDAJ-Pavillion

Sonntag, 28. August 2022

Schüli-Sprechrunden und Branchentreffen

Bei diesen Runden treffen sich Aktive und berichten von ihren Erfahrungen aus der Schule und dem Betrieb. Gemeinsam diskutieren wir Möglichkeiten für Kämpfe um Verbesserungen in den Bereichen, was bald ansteht und wie die SDAJ Gruppe vor Ort unterstützen kann. Dabei geht es um die zur Vernetzung von Aktiven und einen Erfahrungsaustausch in den Bereichen.

Sonntag, 28. August, 10 Uhr, SDAJ-Pavillion

Wir müssen intervenieren: Russland verhaftet Schwule, China baut KZs

Was sind Feindbilder und warum gibt es sie? Warum werden derzeit vor allem die Feindbilder zu Russland und China in den Medien bedient? Ist alles wirklich so schlimm wie behauptet? In dieser Runde beschäftigen wir uns mit der Frage, was dahinter steckt, was das mit Krieg und Frieden zu tun hat und wie die Antwort der Friedensbewegung aussehen muss.

Sonntag, 27. August, 10 Uhr, Kino Babylon

Kuba macht es vor – Leben, Lernen, Kämpfen“ – Kuba Jugendkonferenz 2022

Die deutsche Monopolmedienlandschaft ist sich einig: Kuba ist eine lupenreine Diktatur, unterdrückt Andersdenkende und widerspenstige Künstlerinnen und Künstler, organisiert und finanziert den internationalen Terrorismus und die machthungrige Castro-Clique hält das Staatsvolk in absoluter Armut. Die Kuba-Jugendkonferenz in Berlin widerspricht diesem falschen Mantra – in insgesamt drei 90-Minuten-Runden soll dem Mythos des karibischen Sozialismus, seiner Fehler, Irrwege, Angriffe sowie seiner Feinde und Opponenten im Rahmen des UZ-Pressefestes auf den Zahn gefühlt werden. Getreu dem Konferenzmotto „Kuba macht es vor – Leben, Lernen, Kämpfen“ – soll weniger über Kuba, als mit Gästen und Kennern der Hoffnungsinsel debattiert werden.

Dazu freuen sich die Veranstalter, die SDAJ und das Netzwerk Cuba, über einen Gast des kubanischen Jugendverbandes UJC. Dilberto Manuel González Garcia wird vom Alltag auf der sozialistischen Insel berichten und es wird ausreichend Zeit geben, ihm Fragen zu stellen. Anwesend wird auch die neue Botschafterin der Republik Kuba, Juana Martinez Gonzalez, sein. Sie wird die Gäste der Konferenz begrüßen.

In der zweiten Runde widmet sich die Konferenz der Schule und dem Bildungssystem. In einer interaktiven Runde sollen sowohl die Unterschiede zum maroden, deutschen Bildungssystem herausgearbeitet werden, als auch konkrete Veränderungen und Anknüpfungspunkte in den deutschen Kämpfen der lernenden Jugend debattiert werden.

In der dritten Runde geht es um die ständige Bedrohung und Bedrängung Kubas durch den US-Imperialismus. Kuba-Kenner Dr. Edgar Göll wird sowohl über die todbringenden Mechanismen der US-Blockadepolitik, die aktuellen wirtschaftlichen Reformen sowie über die Bedeutung der Arbeit der kubanischen Regierung im Hinblick auf eine grüne Alternative zu Klimawandel und Treibhauseffekt referieren. Denn Kuba schafft es trotz der Embargopolitik nicht nur im Bildungs- und Gesundheitswesen Fortschritte zu erzielen, sondern auch in der Umweltpolitik.

Neben dem inhaltlichen Programm wird es ausreichend Zeit und Raum zum Kennenlernen, dem Austauschen von Informationen sowie dem Kennenlernen von kubanischer Musik und Kultur geben.

Kuba-Jugendkonferenz des Netzwerk Cuba und der SD