Künstler

Free Willy & Bettyrossa

„Free Willy“ ist keine Abteilung von Greenpeace oder einer Wal-Schutzbewegung. Die Band „Free Willy“ ist der musikalisch entfesselte Teil des Kulturvereins Willy. Gesungen werden bekannt und vielleicht (noch) weniger bekannte ArbeiterInnenlieder, Friedenslieder, Protestlieder. So wie der Kulturverein selbst nicht von Profis gestaltet wird, sondern von Menschen, die tagtäglich in ihren eigenen (beruflichen) Widersprüchlichkeiten stecken, so ist auch „Free Willy“ kein Musikprojekt der Profis sondern derjenigen Menschen im Kulturverein, denen es zusätzlich Spaß macht, gemeinsam linke Lieder zu singen und sich davor auch (viel) Zeit zu nehmen. Wenn es dem Publikum auch gefällt, spornt sie das zum Weitermachen an. Free Willy, das sind: Frizzante (Gitarre, Kazoo, Gesang), Fossante (Bass, Gesang), Herbante (Gitarre, Gesang), Gigsante (Girarre, Mandoline, Cuban Tres, Gesang) – special guest: Fiona (Violine) und Rudi (Drums). Beim UZ-Pressefst treten sie auf mit Bettyrossa. Die Rote Betty & Kapelle (Gigs, Fossie) singen gegen Rassismus, für Streikbewegungen und eine gerechte Gesellschaft. Rote Lieder gegen den grauen Alltag eben.


Musik
Fr., 1. Juli 2016, 20.00 Uhr | Kleinkunstbühne an der Kogge

Musik
Fr., 1. Juli 2016, 21.00 Uhr | Kleinkunstbühne an der Kogge

Musik
Sa., 2. Juli 2016, 11.00 Uhr | Kleinkunstbühne an der Kogge

Musik
So., 3. Juli 2016, 11.00 Uhr | Kleinkunstbühne an der Kogge

Musik
So., 3. Juli 2016, 12.00 Uhr | Kleinkunstbühne an der Kogge