Künstler

44 Leningrad

Musik, Vodka, gute Laune – so könnte das Motto der Musikerinnen und Musiker von „44 Leningrad“ lauten. Über ein Vierteljahrhundert sind sie jetzt schon unterwegs – unermüdlich und immer auf den Spuren der unendlich russischen Weite, mit ihren unerschöpflichen Vorrat an Liedern. 44 Leningrad gaben sich ihren Namen 1990 in einer wilden Zeit zwischen Häuser besetzen und Lebenswege finden. 4 Musiker waren es damals, die in einem umgebauten Wohnzimmer die ersten russisch klingenden Melodien fanden, daher auch der Name: vier für Leningrad (four for Leningrad).

Mit ihrem Off-Beat, den 44 Leningrad "Russian Speed Folk" nennen, der zwischen östlichem Volkslied und westlichen Pop, zwischen Polka und Ska schon immer eine musikalische Brücke geschlagen hat, bringen sie ihr tanzwütiges Publikum zum brodeln. Vielleicht ist die Beständigkeit ihrer Fans über viele Jahre hinweg damit zu erklären, dass sich die 44Leningrader immer selber treu geblieben sind. Manchmal lockte das große Geld oder wurde mit einem Plattenvertrag gewunken, doch die Freiheit haben die bodenständigen Musiker, die schon öfter für SDAJ und DKP musizierten, nie eintauschen wollen.


Musik
Sa., 2. Juli 2016, 21.00 Uhr | Hauptbühne