Künstler

Die Grenzgänger

Die Grenzgänger sind eine von Michael Zachcial und Klaus Levin 1989 in Bremen gegründete Folk-Band .In der Tradition von Zupfgeigenhansel, Liederjan, Ougenweide, Hannes Wader, Peter Rohland und ähnlichen Künstlern spielen sie deutsche Volkslieder in deutlicher Abgrenzung zum volkstümlichen Lied. Die Grenzgänger wurden fünfmal mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. In ihrer Musik vermischen sie alte Melodien mit Swing, Jazz, Blues, Reggae, Rap, orientalischen Rhythmen bis hin zur Collage-Technik und verwenden das deutsche Volkslied, historische Gedichte und andere Texte als Kommentare auf aktuelle politische Ereignisse.

Von Anfang an ging es den Grenzgängern darum, an wenig bekannte Kapitel der deutschen Geschichte zu erinnern und dabei verschollene und in Vergessenheit geratene Volkslieder wieder zu entdecken und für ein heutiges Publikum interessant und attraktiv zu machen. Dabei sehen sie sich auch international in einer Tradition mit Künstlern wie Woody Guthrie (Sacco & Vanzetti-Album), Johnny Cash (Bitter Tears: Ballads of the American Indian) oder Bruce Springsteen (Seeger-Sessions). Als „Grenzgänger“ sehen sich die Musiker dabei sowohl in zeitlicher als auch in stilistischer Hinsicht.


Informationen: www.folksong.de
(Fotos: Helena Wuttke, Die Grenzgänger)